Die Fremden unter uns

 

Das Jahr 2015 wird als das Jahr mit dem größten Zustrom von Asylsuchenden  in die Geschichtsbücher Deutschlands eingehen (zumindest vorläufig). Auch im Landkreis Kronach leben mittlerweile über 400 Flüchtlinge aus der ganzen Welt. Viele Menschen werden sich fragen, wie soll das noch alles weitergehen. Zu Recht! Es ist nicht genug, wenn die Politiker in Deutschland und Europa Gesetze machen, die es Menschen ermöglichen Asyl zu beantragen, wenn sie der Meinung sind, dass sie in ihren Herkunftsländern einer Verfolgung ausgesetzt sind, sondern es müsste auch etwas dafür getan werden, dass diesen unterschiedlichen Kulturen hier ein friedvolles, menschenwürdiges und von gegenseitiger Achtung getragenes Zusammenleben gelingt.

 

Dieses große Ziel verfolgt der Arbeitskreis Afrikafest 2017. Dieser Arbeitskreis, zu dem das Jugendzentrum Struwwelpeter, die Migrationsberatung des Diakonischen Werkes und viele  ehrenamtlichen und engagierte aus Kronach gehören organisieren seit einigen Jahren die Afrikafeste in Kronach, womit die unterschiedlichsten Zielsetzungen verfolgt werden.

 

Das Afrikafest 2017 soll nun in einen größeren Zusammenhang stattfinden und über das ganze Jahr sollen Veranstaltungen zum  Thema Demokratie und Toleranz angeboten werden und zum Abschluss und als Höhepunkt soll wieder ein Afrikafest auf dem Gelände des Jugendzentrums stehen.  Das Organisationsteam würde sich freuen, wenn sich weitere interessierte Menschen finden würden, die daran mitarbeiten wollen eine vielseitige und ansprechende Veranstaltungsreihe zu gestalten. Interessenten melden sich bitte bei Natascha Christimann: natascha.christmann@struwwelpeters.de oder unter der Telefonnummer: 09261/5063511 .